Quadient Blog

Connecting ideas and people.

Wer seinen Kunden das bestmögliche Erlebnis bieten möchte, muss anerkennen, dass sich das Kräfteverhältnis verändert hat

Posted by Jochen Razum on Mittwoch, Oktober 24, 2018 - 11:10

Die Kundenerfahrung ist eine der wichtigsten Herausforderungen, die Unternehmen im 21. Jahrhundert bewältigen müssen, wenn sie erfolgreich sein und sich im Wettbewerb differenzieren wollen. Dabei werden Unternehmen mit vier grundlegenden Elementen konfrontiert, die es zu verstehen gilt, um das Ziel zu erreichen:

Herausragende Kundenerlebnisse bieten

Posted by Erwin Sharp on Mittwoch, Oktober 3, 2018 - 11:05

Die Kundenerfahrung (Customer Experience, CX) gehört heute zu den Top-Themen in der Geschäftswelt. Dabei konzentrieren sich CX-Strategen vordergründig um die direkte Kommunikation zwischen Personen. Mitarbeiter werden geschult, wie sie am besten mit Kunden sprechen und interagieren. Häufig übersehen werden hingegen Routinedokumente wie Verträge, Kundenkorrespondenz, individuelle Angebote, Willkommenspakete und Rechnungen.

Druckindustrie - Sky’s the Limit

Posted by Didier Rouillard on Mittwoch, September 19, 2018 - 14:39

Wenn ich Druckdiensleister auf der ganzen Welt treffe, stelle ich ihnen häufig die folgende Frage: Wie würden Sie Ihr Geschäftsmodell definieren? In der Regel bekomme ich zwei Antworten.

Was ist Kundenkommunikationsmanagement? (Teil 2)

Posted by Jochen Razum on Samstag, September 15, 2018 - 14:28

Lange Zeit war Print der wichtigste, mitunter der einzige Kanal, der zu Kunden gepflegt wurde. Kontoauszüge, Angebote, Kataloge, Verträge und Umfragen sind in millionenfacher Auflage per Post versendet worden. Eine zentrale Plattform, mit der Sie Kommunikationen abteilungsübergreifend verwalten können, verringert den Aufwand.

Was wir aus einem schlechten Kundenerlebnis mit Apple über gute Customer Experience (CX) gelernt haben

Posted by Arianna Valentini on Montag, September 10, 2018 - 14:16

Im Kampf zwischen Mac und PC steht meine Familie eher auf der Seite von Apple. Zumindest war dies bis zu einer Verkettung unangenehmer Erlebnisse der Fall. Vor Kurzem hatte einer unserer Computer das, was wir „den schwarzen Bildschirm des Todes“ bezeichnen. Er zwang uns, mehr als einmal den örtlichen Apple Store zu besuchen. Um es kurz zu machen: Wir werden zu PC wechseln

Was wir aus einem schlechten Kundenerlebnis mit Apple über gute CX gelernt haben

Aller Neuanfang ist schwer – oder auch nicht

Posted by Jochen Razum on Montag, August 6, 2018 - 10:43

Eine Outputmanagement-Lösung einzuführen, bedeutet immer veraltete und zerstückelte IT-Systemlandschaften abzulösen. Diese sind meist das Ergebnis von Umstrukturierungen, Fusionen oder Übernahmen. Erschwerend kommt hinzu, dass für die einzelnen Fachbereiche oft Eigenentwicklungen oder Fremdlösungen eingeführt wurden, um den Mitarbeitern fehlende Funktionalitäten bereitzustellen. Für den einzelnen Fachbereich mögen sie ein Gewinn sein, nicht jedoch für das gesamte Unternehmen. Mit der wachsenden IT-Komplexität wächst nämlich auch der Aufwand, sie zu verwalten.

Auf Wiedersehen „Druck“-Dienstleister?

Posted by Didier Rouillard on Mittwoch, Juli 25, 2018 - 14:23

Ein Thema, das Druckdienstleister in Gesprächen mit mir immer wieder anschneiden: wirkt sich der Umstieg des Verbrauchermarktes auf digitale Kanäle auch auf das Druckgeschäft aus? Interessanterweise führt dies unausweichlich zu der Diskussion, was das Geschäft eines Druckdienstleisters eigentlich ausmacht. Geht es lediglich darum, Dokumente für Unternehmen zu drucken? Oder - ganzheitlicher gedacht - können sie nicht eher Unternehmen bei einer intelligenteren Interaktion mit ihren Kunden auf Geräten und Kanälen ihrer Wahl unterstützen?

Digitale Willkommenspakete für Neukunden mit Wow-Effekt

Posted by Mina Smolej on Donnerstag, Juli 12, 2018 - 11:06

Ob es sich um Darlehensanträge, Hypothekenunterlagen, Versicherungspolicen oder Anlageempfehlungen handelt - viele Banken und Versicherungen kämpfen immer noch mit den vielseitigen Anforderungen komplexer Dokumente. Sie sollen inhaltlich zugänglich, leicht zu verstehen und auf allen Kanälen verfügbar sein. Sie sollen Kunden und Interessenten ein interaktives, personalisiertes und außergewöhnliches Erlebnis bieten. Aber wie lässt sich das konkret umsetzen?

 

„Das Erlebnis ist das neue Produkt“

Posted by Jochen Razum on Sonntag, März 11, 2018 - 15:10
Schon seit Jahren behaupten Unternehmen, dass bei ihnen der Kunde und sein Erlebnis im Fokus stehen – doch zwischen Theorie und Praxis klafft häufig eine Lücke. Beim Innovationstag von Quadient Germany in Köln haben Kundenerlebnis-Experten verschiedener Unternehmen anhand von vielen Praxisbeispielen anschauliche Wege aufgezeigt, wie hochindividualisierte Omnichannel-Kommunikation wirklich gelingen kann.

Papierlos zu mehr Effizienz – und nebenbei Bäume retten

Posted by Jochen Razum on Freitag, Mai 26, 2017 - 16:49

Die Bank of Montreal (BMO) setzt auf technologische Innovation, Prozessverbesserung und Digitalisierung auf allen Kanälen, um effizienter zu werden. Wer dabei unterstützt? QUADIENT. Das Ergebnis? Durch das Ersetzen ihres papierbasierten Produktportfolios durch elektronische Formulare kann die Bank allein im Filialgeschäft bis zu 98,2 Millionen Dollar pro Jahr sparen. 

Zusammenfassung Inspire Innovationstag 2017 in Köln

Posted by Jochen Razum on Dienstag, März 7, 2017 - 16:42
Der GMC Inspire Innovationstag am 7. März 2017 stand ganz im Zeichen des Release 11 von GMC Inspire: Mehr als 60 Teilnehmer waren im Hyatt Regency Hotel am Kölner Rheinufer mit Blick auf den Kölner Dom zusammengekommen, um bei Fachvorträgen, kleinen Live-Demonstrationen mit Q&A-Runden und kurzen Workshops mehr darüber zu erfahren, wie Sie mit Hilfe unserer Software den omnipräsenten Erwartungen ihrer Kunden noch besser gerecht werden können.

Fragen zu Quadient Inspire 11

Posted by Jochen Razum on Dienstag, Februar 7, 2017 - 12:59

Die Einführung von Inspire Release 11 (R11) am 7. Februar 2017 hat viel Interesse geweckt. Wir haben überwältigend viele Anrufe und E-Mails von Unternehmen aus der ganzen Welt erhalten. Sie möchten mehr darüber zu erfahren, wie R11 ihrem Geschäft helfen kann? Um einige Ihrer Fragen zu beantworten, haben wir uns mit den Produktexperten Jochen Razum zusammengesetzt. Ihre Antworten erklären, was R11 so revolutionär macht:  

 

Sechs Best Practices für das Customer-Journey-Mapping

Posted by Scott Draeger on Montag, November 28, 2016 - 08:00

Ein gut umgesetztes Customer-Journey-Mapping ist ein leistungsstarkes Werkzeug, mit dem Sie die Kundenerfahrung transformieren können. Aber wie können Sie sicher sein, dass Sie Journey-Maps erstellen, die nützlich und wirkungsvoll sind - und nicht nur an der Wand in Ihrem Konferenzraum verstauben?

Ich möchte Ihnen sechs kurze Tipps mitgeben, mit denen Sie sicherstellen können, dass Ihre Journey-Maps als Handlungsgrundlage geeignet sind und zu Ihrer Transformation beitragen können.

Hyper-Personalisierung: Warum Banken und Versicherungen auf einer Goldmine sitzen

Posted by Mina Smolej on Montag, November 21, 2016 - 12:32

Banken und Versicherungen sitzen auf einer Goldmine von Daten. Sie haben Zugang zu Milliarden von Kundendaten, die sie nutzen können, um ihre Interaktionen genau auf den Kontext abzustimmen.

Datenqualität im Kundenkommunikationsmanagement erhöhen

Posted by Holger Wandt on Montag, Oktober 3, 2016 - 14:12

Letzte Woche hatte ich das Vergnügen, einen Vortrag auf den GMC Inspire Days EMEA in Barcelona zu halten. Bei diesem Event wurden zahlreiche neue Entwicklungen im Bereich des Kundenkommunikationsmanagement (CCM) vorgestellt und diskutiert. In den drei Tagen tauschten sich etwa 300 Teilnehmer zu neuen Technologien, Geschäftspraktiken, dem Customer Journey Mapping, dem Datenmanagement und vielen anderen Themen aus  ...

Was ist Kundenkommunikationsmanagement? (Teil1)

Posted by Jochen Razum on Dienstag, September 6, 2016 - 12:14

CCM (Customer Communication Management) gibt es schon seit langer Zeit. Häufig fristet es ein Schattendasein innerhalb von vielen verschiedenen, zerstückelten, abteilungsspezifischen IT-Lösungen. Es gibt sogar Unternehmen, die nicht einmal wissen, wie viele Kundendokumente und Vorlagen sie tatsächlich verwalten.